Telefon: 030 - 677 5423   •   Anfahrt   •   Öffnungszeiten

Fünf Tipps, wie man trotz Allergie nicht auf Kontaktlinsen verzichten muss:

07 20, 2018 | Veröffentlicht in Aktuelles, Contactlinsen | 0 Kommentar(e)

 

Die Sonne scheint, alles blüht. Es sollte die schönste Zeit im Jahr sein, jedoch ist sie für Viele und auch für viele Contactlinsenträger gleichzeitig die schlimmste Zeit. Neben der laufenden Nase und dem ständigen Niesen, jucken, brennen und tränen die Augen. Doch an dieser Stelle können wir Entwarnung geben, denn wenn Sie nur ein paar Kniffe beachten müssen Sie während der Pollenzeit trotzdem nicht auf Ihre Contactlinsen verzichten.

  1. Nutzen sie vorrangig Tageslinsen oder formstabile Contactlinsen

Je nach Schweregrad der Allergie oder zusätzlicher Einnahme von Medikamenten ist es sinnvoll formstabile Contactlinsen zu tragen, da diese Linsen kleinere Poren haben im Vergleich zu weichen Contactlinsen und und somit die Pollen eine sehr viel geringe Chance haben sich in das Material zu setzen. So kann eine zusätzliche Reizung der Binde- oder Hornhaut vermieden werden. Eine weitere Alternative stellen Tageslinsen dar, durch den täglichen Austausch bieten sie die hygienischste Variante.
Für eine genauere Beratung stehen wir Ihnen gern zur Seite.

 

  1. Benetzungstropfen

Benetzungstropfen können eine gute Möglichkeit der schnellen Linderung für Unterwegs bieten. Sie wirken an dieser Stelle nicht nur als Auffrischung der Linsen für einen angenehmen Tragekomfort sondern spülen zugleich vorhandene Pollen aus dem Auge bevor sie sich im Material festsetzen können.

 

  1. Linsenreinigung

Wenn Sie auf Ihre Monatslinsen nicht verzichten können oder sogar eine weiche Jahreslinse tragen, ist auf eine gute und regelmäßige Reinigung zu achten. Hierbei ist eine häufigere Intensivreinigung ratsam oder die Verwendung von Peroxid-Systemen, da diese die Linsen sehr viel gründlicher reinigen. Damit sind Ihre Linsen nicht nur sauberer, sondern auch der Tragekomfort kann länger aufrecht gehalten werden.

 

  1. Sonnenbrille

Eine so einfache und naheliegende Lösung mit viel Wirkung! Sie bietet nicht nur Schutz vor herumfliegenden Pollen sondern bringt gleichzeitig auch den nötigen UV-Schutz für Ihre Augen.

 

  1. Alltagstipps

Pollen sollten wo es möglich ist eliminiert werden. So ist es hilfreich, sich vermehrt die Hände zu spülen, sich am Abend die Haare zu waschen und die Bettwäsche regelmäßig und bei hohen Temperaturen zu waschen. Für die Frauen kann es hilfreich sein, Allergiker freundliches Make-up zu nutzen und die Augen vor dem Schlafengehen mit Hyaluronsäure zu spülen.